Referenzenprojekte

Ausgewählte Erfolgsgeschichten und Stimmen unseren Kunden.

Projekte und Länder

Die 2.000 Mitarbeiter der AeroGround be- und entladen täglich bis zu 300 Flugzeuge und durchschnittlich 50.000 Gepäckstücke.

Die 100%ige Tochter der Flughafen München GmbH betreut zirka 100 Luftverkehrsgesellschaften.

Unter Leitung der AeroGround Flughafen München GmbH wurde ein maßgeschneidertes CRM entwickelt: "Die ajco hat uns nicht nur geholfen, unser Leistungsspektrum noch zielgerichteter zu verkaufen, sondern auch dabei, unser System in kürzester Zeit auf den aktuellen Stand zu migrieren. Jetzt behalten vor allem unsere Line-Operatoren jederzeit den Überblick über die Airline-Kunden samt deren Aktivitäten“, fasst Nico Fritzsch, Projektleiter bei der AeroGround, die Ergebnisse zusammen.

BAG Bankaktiengesellschaft ist zu 99,9 % Eigentum des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR).

Die Kunden der BAG sind überwiegend die Primärbanken aus der genossenschaftlichen FinanzGruppe. Um deren Betreuung zu optimieren, hat sich die BAG entschieden, eine moderne CRM-Lösung basierend auf Aurea CRM zusammen mit der ajco umzusetzen.

„Wir waren bereits nach den ersten Gesprächen von der Kompetenz der ajco überzeugt. Unser Eindruck hinsichtlich der Professionalität im Bereich CRM hat sich im Projekt bestätigt: Die ajco hat Qualität geliefert – in time and budget.“ so Mathias Wenzel, Leiter Vertriebsunterstützung bei der BAG.

Bankhaus August Lenz

Bankhaus August Lenz ist die Teil der europäischen Bankengruppe Mediolanum Banking Group, die in Deutschland, Irland, Luxemburg, Spanien und Italien vertreten ist. Mit mehr als 5.000 Family Banker® betreut die Mediolanum Banking Group europaweit über eine Million Kunden und ein Finanzvolumen von rund 51,6 Milliarden Euro. Tendenz steigend.

Für die Family Banker des Bankhaus August Lenz wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Softwarehersteller ELAXY eine MiFID II-konforme Tablet-Beratung entwickelt. "Mit den intelligenten Softwareprodukten der ELAXY und dem strategischen Know-how der ajco gelang es in Rekordzeit, sowohl die Formulare und Anweisungen des Bankhauses als auch die komplexen gesetzlichen Anforderungen in eine hochmoderne Tablet-Lösung zu überführen." so Alexander Pakusch, Leiter Banking Sales, Bankhaus August Lenz

DOMCURA AG

Die DOMCURA AG ist Deutschlands führender Assekuradeur im Sachversicherungsbereich. Sie ist kein klassischer Versicherer, konzipiert aber in sehr enger Abstimmung mit ihren Vertriebspartnern Versicherungsprodukte. Während das Risiko von namhaften, ausschließlich sehr gut bewerteten, Risikoträgern übernommen wird, übernimmt die DOMCURA gegenüber Vertriebspartnern und Endkunden den Service und die Verantwortung von der Antragsbearbeitung über die Policierung bis hin zur Schadenbearbeitung und vertritt die Interessen ihrer Partner und Kunden gegenüber den Risikoträgern.

 Im Jahr 2015 hat die MLP AG die DOMCURA-Gruppe übernommen. Der Wandel von einem inhabergeführten Unternehmen hin zu einem Unternehmen im MLP-Konzern bringt vielerlei Veränderungen mit sich. Die ajco durfte diese Veränderungen von der Strategie zur operativen Umsetzung begleiten.

elementar ist der weltweit führende deutsche Hersteller von Elementaranalysatoren und weiteren Analysegeräten für nichtmetallische Elemente.

Das Unternehmenswissen der elementar reicht auf über 110 Jahre Erfahrung zurück.

Nachdem ein Team aus Consultants der ajco in enger Abstimmung mit dem ERP-Spezialisten ClassiX Software GmbH sowie Mitarbeitern der elementar die gemeinsam definierten Meilensteine abarbeitete, erfolgte 2015 der Rollout des neuen CRM-Systems in Deutschland: „Mit der Aurea CRM-Software und der ajco können wir in Vertrieb und Service wichtige Kunden- und Marktsegmente noch erfolgreicher betreuen. Gleichzeitig bekommen wir Informationsgewinne über unsere weltweiten Aktivitäten und können nun Vertrieb – aber auch andere Unternehmensbereiche – effizienter steuern“, fasst Albrecht Sieper, Geschäftsführer der elementar, zusammen.

Das System wurde international ausgerollt und wird in Australien, Frankfreich, Großbritannien, Italien, USA und Japan genutzt.

Ein Erfahrungsbericht über das Projekt gibt es in dem Fachmagazin IT-Mittelstand. 

Zum Artikel

ELAXY Financial Software und Solutions

ELAXY ist unabhängiger IT-Dienstleister für Banken, Versicherungen und Finanzdienstleister mit den Schwerpunkten Software und Rechenzentrumsservices. Die ajco betreut mehrere Institutedes genossenschaftlichenVerbundes und kooperiert dort eng mit ELAXY.

"Die Zusammenarbeit mit der ajco ist für uns immer wieder eine Bereicherung.Die Leidenschaft der ajco für Vertrieb, Beratung und für erfolgreiche Projekte ist manchmal anstrengend, oft ansteckend und im Ergebnis immer wertvoll. Gemeinsam entwickeln und implementieren wir seit Jahren Lösungen für Kunden im genossenschaftlichen Bereich - aber auch darüberhinaus -, die wirklich innovativ sind und unsere Kunden ein Stück erfolgreicher machen", so Martin Kinting, Geschäftsführer der ELAXY.

Homepage der GARANT Gruppe

Die GARANT Gruppe steht seit 1956 mit ganzem Herz für Fachhandel und -handwerk ein. 1.850 inhabergeführte mittelständische Handels- und Handwerksunternehmen bauen auf das Erfolgsspektrum aus exklusiven Marken, attraktiven Einkaufskonditionen und kundennahen Dienstleistungen.

Die Wahl  der GARANT Gruppe fiel auf das System des Herstellers update, das heutige Aurea.CRM. Es überzeugte insbesondere fachlich, durch seine anwenderfreundliche Struktur und seine smarte Oberfläche. Die ajco war von Beginn an als Implementierungspartner mit an Bord. In einem Lenkungskreis wurde beraten, umgesetzt und die nachfolgenden Phasen des Projekts geplant. „Heute sind wir sowohl in einem Betriebs- als auch in einem Projektmodus“, so Friedrich Pütz, IT-Leiter der GARANT Gruppe, „und wir freuen uns, dass wir auch die zukünftigen Herausforderungen in der gewohnt angenehmen Partnerschaft mit der ajco lösen werden.“

Die Mayersche Buchhandlung KG aus Aachen – mit mehr als 40 Standorten, einem modernen Webshop sowie dem Kundenkartenprogramm Kultkarte – setzt beim Thema Kundenservice auf eine moderne Customer-Relationship-Lösung.

Die CRM-Lösung auf Basis von Aurea CRM wurde unter Zeitdruck und mit einer agilen Projektmanagement-Methode eingeführt. "Die ajco hat sich dabei als kompetenter Partner erwiesen, der nicht einfach nur umsetzt, sondern Prozesse hinterfragt,eigene Erfahrung einbringt und somit aktiv mitgestaltet. Das gilt genauso für IT-Themen wie Schnittstellen als auch für fachliche Prozesse wie beispielsweise unseren recht komplexen Ticketprozess.“, so Manfred Dohlen, Projektleiter CRM bei Mayersche Buchhandlung KG.

VAPS Homepage

Die VAPS GmbH aus Isernhagen wurde 1990 von Mitgliedern des Volkswagen und Audi Partnerverbandes gegründet. Das Unternehmen bietet den rund 2.700 deutschen Handels- und Servicepartner der Marken Volkswagen Pkw, Audi und Volkswagen Nutzfahrzeuge ein umfassendes Produkt- und Dienstleistungsangebot rund um die IT im Autohaus.

Wichtige Ziele der CRM-Einführung waren die Konsolidierung unterschiedlicher Systeme und Datenquellen, die Standardisierung von Prozessabläufen und die Generierung einer einheitlichen Kundensicht. SAP C4C ergänzt dabei nicht nur das bestehende SAP ERP, sondern konnte bei der Softwareauswahl auch durch ein modernes User-Interface und die Funktionsvielfalt im Standard überzeugen. Große Ziele für eine Neuentwicklung, „doch das Team aus meinen Kollegen, den CRM-Consultants der ajco und den SAP-Spezialisten der IBsolution hat alle Hürden erfolgreich gemeistert“, resümiert Christoph Schwarz. 

Die ajco berät die ZSH GmbH Finanzdienstleistungen, eine Tochter der MLP AG, seit mehr als zwei Jahren. Das Beratungsspektrum reicht dabei von der strategischen Beratung der Geschäftsführung über die Konzeption von Beratungsanwendungen bis hin zur operativen Umsetzung von Beratungsunterlagen und Kundenkampagnen.

"Der ajco gelingt es, innerhalb der vielfältigen Unternehmensprozesse auf die unterschiedlichen Situationen, auf Mitarbeiter und Fragestellungen individuell einzugehen und zu reagieren - gerade diese Kundennähe macht sie dabei so viel effektiver als die sogenannten 'Nadelstreifen- Berater." so Horst-Ulrich Stolzenberg, Geschäftsführer der ZSH.