Datenqualität als Erfolgsfaktor in der Kundenbeziehung

ajco solutions und zeitsprung veröffentlichen Studie zur Datenversorgung in der Versicherungsbranche

In der Betreuung von Versicherungskunden sind die richtigen Daten erfolgsentscheidend. Dennoch lassen Datenqualität und -aktualität immer noch zu wünschen übrig. Zu diesem Schluss kommen die ajco solutions GmbH und die zeitsprung GmbH in ihrer gemeinsamen Studie zur „Datenversorgung zwischen Versicherung und Finanzdienstleistungsvertrieb“.

Die Befragung von knapp 300 Maklern und Finanzberatern liefert der Versicherungsbranche aufschlussreiche Erkenntnisse über den Status quo der Datenverfügbarkeit sowie zukünftige Herausforderungen.

Bedeutung von Daten ist hoch, aber die Qualität hält nicht Schritt

Bei der Frage nach der Relevanz von Versicherungsdaten für die Kundenbetreuung herrscht unter den 294 Studienteilnehmern große Einigkeit: 96 Prozent sind von der Wichtigkeit von Daten für ihr Geschäft überzeugt, dies gilt besonders für Krankenversicherungen, Berufsunfähigkeitsversicherungen und im Sachgeschäft. Dennoch zeigt sich die Mehrheit der befragten Berater und Makler mit Qualität und Aktualität der Daten, die sie durch Versicherungen erhalten, nur relativ zufrieden; auf einer Skala von 1 bis 6 liegen die durchschnittlichen Bewertungen bei 3. Somit bestehen für Versicherungsgesellschaften noch signifikante Optimierungspotenziale bei der Datenbereitstellung.

Kundenzufriedenheit steht und fällt mit Datenqualität

Dies spielt eine entscheidende Rolle, da nach Einschätzung der überwiegenden Mehrheit der Studienteilnehmer die Datenqualität und -aktualität direkte Auswirkung auf die Kundenzufriedenheit hat. Aus diesem Grund berücksichtigt nahezu die Hälfte der Befragten die Zuverlässigkeit der bereitgestellten Daten auf jeden Fall bei der Produktauswahl, bei weiteren 37 Prozent ist dies zumindest manchmal der Fall. Für rund 80 Prozent der Teilnehmer kommt bei unzureichender Datenqualität daher sogar die Umdeckung eines Produktes in Frage.

Daten und Digitalisierung als Herausforderung für die Zukunft

Die Relevanz von Datenqualität und -aktualität wird in den kommenden Jahren weiter zunehmen: Davon geht eine überwältigende Mehrheit der Befragten aus. Wie die Studie zeigt, weisen Versicherer bei der Zuverlässigkeit ihrer Daten jedoch deutliche Unterschiede auf. Insbesondere aufgrund alter Bestandssysteme stellt die Datenbereitstellung für einige Gesellschaften derzeit noch eine große Herausforderung dar. „Um auch in Zukunft Kunden zu gewinnen und zu halten, bleiben die Investition in IT-Systeme sowie die Digitalisierung und Verbesserung von Geschäftsprozessen auch in Zukunft wichtige Herausforderungen in der Branche“, sagt Andreas Adam, Geschäftsführer der ajco solutions GmbH.

Modernisierung als Motor für zukünftige Erfolge

Dies gilt umso mehr, als die Studie einen Investitionsstau bei den erforderlichen IT-Systemen aufzeigt. Nur 40 Prozent der Umfrageteilnehmer verfügen über die notwendigen Systeme, um in Zukunft effizient arbeiten zu können. Bei insgesamt 60 Prozent der Makler und Finanzberater hingegen müssen diese Systeme ganz oder teilweise aufgebaut oder modernisiert werden. Marcel Hanselmann, Geschäftsführer der zeitsprung GmbH, hebt dabei vor allem die Notwendigkeit zur Standardisierung und Vernetzung der Branche hervor: „Damit die Versicherungsbranche in Kundenbeziehungen von IT und Digitalisierung profitieren kann, benötigt dieser ‚Motor‘ den richtigen ‚Treibstoff‘. Deshalb ist es entscheidend, in die Bereitstellung umfangreicher und verlässlicher Daten zu investieren.“ Dies wird es Versicherungsgesellschaften und -vermittlern langfristig ermöglichen, Prozesse reibungslos und aufwandsarm zu gestalten und Kunden zu gewinnen und erfolgreich zu binden.

Die Studie steht ab sofort unter www.ajco.de/Studie2022 zum Download zur Verfügung.

studie_ajco_2022.pdf >